Ramadan kommt immer so plötzlich

Eine differenzierte Perspektive auf die vielfältigen Lebenswelten muslimischer Jugendlicher und junger Erwachsener

Die Vielfalt der Religionen und Weltanschauungen gehört zu unserem Alltag. Diese Realität lässt uns mit Situationen konfrontieren, welche neue, komplexe Fragestellungen aufwecken. Das kann im Rahmen von Schulen und anderen staatlichen Diensten vorkommen: Eine junge Frau erscheint von einem Tag auf den andern mit Kopftuch im Unterricht, ein junger Mann will auf der Schulexkursion die Kirche nicht betreten, deren Besichtigung ansteht. Eine Familie meldet ihr Kind zu allen Spezialanlässen ausserhalb des Klassenzimmers krank. Vielleicht kennen Sie aus eigener Erfahrung die eine oder die andere Situation.

Diese und ähnliche Fallbeispiele stehen am 23. März 2022 im Zentrum des Workshops «Ramadan kommt immer so plötzlich», organisiert in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Religionsforschung der Universität Luzern. Es ist uns ein Anliegen, am aktuellen gesellschaftlichen Diskurs über Muslim*innen und den Islam teilzunehmen und einen differenzierten Einblick in vielfältige Lebenswelten von muslimischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen anzubieten. Dies mit dem Ziel, eine Austauschplattform zu diesem Thema und zum Abbau von Vorurteilen zu schaffen. Dieser Workshop soll eine Brücke zwischen aktueller Forschung und Praxisanwendung schlagen und dabei auch muslimische Stimmen einbinden.

Mitwirkende

Dr. phil. Andreas Tunger-Zanetti, Islamwissenschaftler und Religionsforscher, Universität Luzern.

Dr. phil. Silvia Martens, Islam- und Religionswissenschaftlerin, Universität Luzern.

Mittwoch, 23. März 2022

14.00 bis 18.00 Uhr

Zunftsaal Schmiedenhof

Rümelinsplatz 4, Basel

Zielpublikum

In erster Linie Lehrpersonen und weitere Interessierte

Kosten

Der Anlass ist kostenlos.

Schmiedenhof

Rümelinsplatz 4
Basel

Download Flyer

Kontakt

Zaira Esposito, Tel. 061 206 92 31
Nesrin Okumus, Tel. 061 206 92 32
info@ggg-migration.ch

im Rahmen von
60 Jahre GGG Migration